Portofino

Der Ort Portofino in Italien befindet sich im wunderschönen Ligurien, unweit von Genua. Er zählt derzeit 437 Einwohner, ist aber trotz seiner geringen Größe (das Territorium umfasst nur rund zwei Quadratkilometer) ein gut besuchtes und sehenswertes Ausflugsziel, das viel zu bieten hat. Dazu trägt nicht zuletzt die hohe Dichte an Prominenz aus Wirtschaft, Kultur und Showbranche bei, die sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten hier niedergelassen hat.

Der Name Portofino leitet sich aus der römischen Bezeichnung „Portus Delphini“ ab, was ins Deutsche übersetzt „Hafen der Delfine“ bedeutet. Wahrscheinlich ist dieser Name auf die starke Population der Meeressäuger in der gesamten Bucht von Tigullien zurückzuführen.

Erstmalig fand der Ort im Jahr 986 in einer Urkunde Erwähnung. In diesem Jahr schenkte die Frau von König Lothar II. der nahegelegen Abtei Fruttuoso das Fischerdorf mitsamt seinem eindrucksvollen Naturhafen.

Sehenswürdigkeiten in Portofino

Sie sehen den schönen Hafen von Portofino.Apropos Hafen: Dieser spielt seit jeher eine Schlüsselrolle in der Geschichte von Portofino. In früheren Zeiten nutzten ihn die genuesischen Handelsschiffe als Zuflucht vor Piraten und herannahenden Naturkatastrophen. Noch heute ist der Hafen die zentrale Attraktion im Ort und wird jedes Jahr von Tausenden Touristen besucht. Inzwischen ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle von Portofino und der gesamten Region, der größte Teil der Besucher besteht – neben den Italienern – aus Briten und Deutschen.

Das kleine Fischerdorf hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten, zum Beispiel die romanische Kirche „Chiesa di San Giorgio“, welche im zweiten Weltkrieg zerstört und später originalgetreu rekonstruiert wurde. Hier werden u. a. die Reliquien von Sankt Georg aufbewahrt. Eine weitere, sehenswerte Kirche ist in der Altstadt von Portofino zu finden, die Chiesa di San Martino. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut und ist dem Heiligen Martin von Tours geweiht. Sehenswert ist außerdem die Festung „Castello Brown“ etwas oberhalb des Ortes. Dort ist heute auch das Gemeindemuseum untergebracht.

Portofino bei Nacht einfach Traumhaft und ein Besuch Wert.Besonders bekannt sind die zahlreichen kulturellen Veranstaltungen, welche jedes Jahr zu festen Terminen in Portofino stattfinden. Zu diesen Terminen findet sich auch stets eine große Zahl von Prominenten ein.

Zum Schluss noch eine Besonderheit: Portofino diente bereits mehrmals als Kulisse für Fernseh- und Kinofilme. Aus diesem Grund wurde der gesamte Ort in den Universal Filmstudios in den USA als Kulisse nachgebaut. Wenn das kein Grund ist, im Rahmen einer Italienreise einmal einen Abstecher nach Portofino zu machen!